Publikationen
aufklappen

Fachartikel zur Psychotherapie insbesondere Phänomenologie und
Daseinsanalyse www.daseinsanalyse.ch

 

Sprache und Dasein. Ein Beitrag zur Sprachpsychologie anhand der Schriften von Benjamin Whorf und Medard Boss (1977), Juris, Zürich, (Dissertation)

 

Sprache und Dasein (1979) In: Die Psychologie des 20. Jahrhunderts Bd. XV. Gion Condrau (Hg) Kindler, Zürich, 1002-1007

 

«Den Krebs gibt es nicht!» Ein philosophischer Korrekturversuch (1979).
Tages-Anzeiger Magazin, Zürich, Nr. 30, 28-29

 

Schritte zur Nähe. Umdenken im Verhältnis zum Raum (1983) In: Oekojournal Nr. 4, 10-13

 

Die Bedeutung der Metalinguistik Benjamin Whorfs für das Sprachverständnis der Daseinsanalyse (1987). In: Daseinsanalyse 4, 133-140

 

Vom Reizgewinn zum Sprachverlust. Phänomenologische Einrede gegen das «Fernsehen» (1988).
In: Daseinsanalyse 5, 203-221

 

Menschsein in der Schwebe. Der ökologische Zusammenbruch unserer Welt und unser Menschenverständnis (1990). In: Intra. Psychologie und Gesellschaft. Nr. 5, 25-29

pdf

Zum Verhältnis von Sprache und Leib. Anmerkungen zur daseinsanalytischen Psychosomatik (1991).
In: Daseinsanalyse 8, 57-79. Download

 

Psychotherapie und Oekologie. Zum Umweltschutzgedanken in der Daseinsanalyse (1992).
In: Daseinsanalyse 9, 235-246

pdf

Übertragung - ein Liebesphänomen?(1993). In: Daseinsanalyse 10,102-120. Download

 

Burnout oder vom Feuer zum Fokus (1996). In: Schweizer Schule 2, 14-18

 

Daseinsanalyse und Psychotherapieforschung (1996). In: Daseinsanalyse 13, 171-182

pdf

Fokaltherapie - eine Herausforderung für die Daseinsanalyse?(1999).
In: Daseinsanalyse 15 (Abschlussheft) 169 - 175. Download

pdf zuklappen

Ein Intervisionskonzept als Möglichkeit therapeutischer Einzelfallforschung (2012).
In: Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin 10/2, 89 - 93. Download

aufklappen

Fachartikel zur Organisation und Organisationsentwicklung der Schweizer Charta für Psychotherapie

 

Die Schweizer Charta für Psychotherapie und die Zukunft (2003).
In: Supplement Psychotherapie Forum 11/3, Springer Wien New York, 89-90

 

8 Hypothesen zum Entwicklungsprozess der Charta (2004).
In: Supplement Psychotherapie Forum 12/1, 12

 

Eine Organisationsanalyse der Schweizer Charta für Psychotherapie (2005).
In: Supplement Psychotherapie Forum 13/1, Springer Wien New York, 10-13

 

Heim und Markt: Bemerkungen zum Wissenschaftsdiskurs in der Schweizer Charta für Psychotherapie (2005). In: Supplement Psychotherapie Forum 13/2, Springer Wien New York, 58-59

 

Zürcher Verordnung über die nichtärztlichen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten und ihre Auswirkungen auf die Charta-Institutionen (2006). In: Supplement Psychotherapie Forum 14/1, Springer Wien New York, 17-19

pdf

Qualitätssicherung in der Psychotherapieweiterbildung: Ergebnisse der periodischen Überprüfung der Mitglieder der Schweizer Charta für Psychotherapie (2008). In: Psychotherapie Forum 16/1, Springer Wien New York, 39-46. Download

pdf

Psychotherapie als eigenständiges Wissensgebiet. Zur Aufgabe und Organisation der Schweizer Charta für Psychotherapie (2009). In: Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin 7/2, 75-86. Download

pdf

Psychotherapie im Spannungsfeld zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Anmerkungen zu den Therapieverfahren der Schweizer Charta für Psychotherapie (2010)
In: Dialektische Psychologie und die Zukunft der Psychotherapiewissenschaft. Festschrift für Gottfried Fischer, Asanger Kröning, 106-119. Download

Das Dilemma der Psychotherapie-Weiterbildung in der Schweiz – Erfahrungen und Reflexionen eines Insiders. In: Resonanz – Gestalten von Organisationen in flüchtigen Zeiten Band 2, Loyalität, Beat Bucher, Thomas Hagmann, Rolf Kuhn, Geri Thomann (Hrsg.) hep der Bildungsverlag, 2011, 121–138

pdf

Qualitätssicherung in der Psychotherapieweiterbildung: Ergebnisse der periodischen Überprüfung der Mitglieder der Schweizer Charta für Psychotherapie. In: Psychotherapie-Wissenschaft Jg. 3, Nr. 2 (2013) S. 111–123. Download

pdf

Zur Entwicklung der Qualitätssicherung in zwanzig Jahren Schweizer Charta für Psychotherapie.
In: Psychotherapie-Wissenschaft (Berufsentwicklung) Jg. 4, Nr. 1 (2014) S. 6–10. Download

 

«Emanzipieren wir uns!» Interdisziplinärer Kongress der Schweizer Charta für Psychotherapie.
8. November 20014, Volkshaus Zürich.
Begrüssung und Einführung durch Peter Müller-Locher (Youtube)
Hinweis auf der ASP Website

 

Editorial «Emanzipieren wir uns!» Kongress-Dokumentation Interdisziplinärer Kongress der Schweizer Charta für Psychotherapie 2014. In: Psychotherapie-Wissenschaft Jahrgang 5 / Heft 2 / 2015

zuklappen

Der OPD-Ratingprozess. Persönliche Erfahrungen und Einsichten S. 51–63 in: «Was wirkt in der Psychotherapie» Ergebnisse der Praxisstudie ambulante Psychotherapie zu 10 unterschiedlichen Verfahren. Agnes von Wyl, Volker Tschuschke, Aureliano Crameri, Margit Koemeda-Lutz, Peter Schulthess (HG). Psychosozial-Verlag 2016

aufklappen

Fachartikel zur Organisation des Seminars für Gruppenanalyse Zürich www.sgaz.ch

pdf

Von der eingeschworenen Grossfamilie zur selbstreflexiven Organisation oder Tradition und Zukunft (2005). In: SGAZette 20, 33-34. Download

pdf

Anmerkungen zur Institutionsgrossgruppe (2007). In: SGAZette 22, 35-36. Download

pdf

Der Schweizer Gesetzgebungsprozess zur Psychotherapie und die Identität des SGAZ (2011).
In: SGAZette 22, 35-36. Download

zuklappen

Abrechnung ambulanter Gruppenanalysen in der Schweiz (2008). In: SGAZette 23, 22-23

 

 

 

 

 

Dokument mit begrenzter Verfügbarkeit

Danke für Ihr Interesse an meinem Artikel
«Zum Verhältnis von Sprache und Leib»

Vom Verlag wurde ich freundlicherweise authorisiert, eine begrenzte Anzahl von Kopien dieser Publikation weiterzugeben.

Bitte fragen Sie mich per E-Mail unter folgender Adresse an:

Sofern noch Kopien verfügbar sind, werde ich Ihnen gerne eine zusenden.


Freundliche Grüsse

Peter Müller-Locher

Dokument mit begrenzter Verfügbarkeit

Danke für Ihr Interesse an meinem Artikel
«Übertragung - ein Liebesphänomen?»

Vom Verlag wurde ich freundlicherweise authorisiert, eine begrenzte Anzahl von Kopien dieser Publikation weiterzugeben.

Bitte fragen Sie mich per E-Mail unter folgender Adresse an:

Sofern noch Kopien verfügbar sind, werde ich Ihnen gerne eine zusenden.


Freundliche Grüsse

Peter Müller-Locher